Samstag, 15. April 2017

Nicht perfekt und doch in den Gedanken festgesetzt: City of Saints and Thieves und We are okay


Nicht immer müssen Bücher für mich perfekt sein um in meinen Gedanken hängen zu bleiben, um etwas nachhaltig in mir zu verändern. Bester Beweis dafür sind zwei Bücher, die ich vor kurzem gelesen habe. Sowohl "City of Saints & Thieves" als auch "We are okay" sind Jugendbücher, doch das ist dann auch schon alles, was sie gemeinsam haben.

"City of Saints & Thieves" von Natalie C. Anderson ist in Kenia angesiedelt und befasst sich mit der tragischen Familiengeschichte eines Mädchens, das als Diebin auf der Straße lebt und nach Rache dürstet. Rache an dem Mann, der ihre Mutter getötet hat. Ein Leben am Rande der Gesellschaft, oft im Verborgenen, in einer Welt, in der der Unterschied zwischen Gut und Böse nicht leicht fällt, da der Übergang teils fließend ist.

Eine Geschichte, die mich mitreißen konnte, die mich betroffen gemacht hat. Was Frauen im Kongo und auf der Flucht angetan wurde, kenne ich aus Reportagen. Daher wusste ich zumindest grob, welche Hintergrundgeschichte mich erwarten würde.

Ein Buch, in dem nicht alle Charaktere und Entwicklungen für mich gepasst haben. Und doch werde ich es nicht so schnell vergessen, werde oft an daran denken müssen, dass jede Sekunde irgendwo auf der Welt Frauen auf der Flucht sind. Mit der Hoffnung auf ein besseres Leben, einer Hoffnung, die sich oft nicht erfüllen wird. Und daran, dass im Schatten der Gesellschaft Menschen leben, die ich nicht sehe, deren Schicksal ich nie kennen lernen werde.

Wer Thriller aus dem Bereich der Jugendbücher mag und sich gerne mit ernsten Themen auseinandersetzt, dem kann ich das Buch empfehlen.

"We are okay" ist Nina LaCours neustes Jugendbuch, viel passiert in ihm nicht und doch hat das Buch die Kraft einen emotional auf eine Achterbahnfahrt mitzunehmen. Trauer und Verlust sind zentrale Themen in der Geschichte rund um Marin, die seit kurzem studiert und vor einigen Monaten ihren Großvater verloren hat. Dieses Ereignis und daraus resultierende Erkenntnisse haben Marin komplett aus der Bahn geworfen, seitdem lehnt sie jeden Kontakt zu ihrer besten Freundin Mabel und deren Familie ab. Doch Mabel lässt sich nicht so schnell abschütteln und besucht Marin über die Weihnachtsfeiertage um endlich herauszufinden, was denn genau passiert ist. Und um wieder ein Teil ihres Lebens zu werden.

Wer Bücher von Nina LaCour kennt, weiß, dass sie einen wunderschönen, kraftvollen Schreibstil hat. Sie erschafft Charaktere, die einen mitten ins Herz treffen, die man nicht mehr vergisst. Und auch wenn mich nicht alles von Marins Geschichte überzeugen konnte, ich nicht an alles glauben konnte, so ist dieses emotionale Buch doch keines, das ich schnell vergessen werde. Vor allem das wunderschöne Ende und die berührenden Freundschaftsmomente werden für immer in meinen Gedanken bleiben.

Welche Geschichten haben sich zuletzt in euren Gedanken und Herzen festgesetzt, auch wenn sie eigentlich nicht perfekt waren?

...

Dienstag, 11. April 2017

Neuzugänge der letzten fünf Wochen: Bücher + Lesezeichen


In den letzen fünf Wochen habe ich einige Bücher neu gekauft, zwei als Geschenk bekommen und auch drei neue Lesezeichen durften bei mir einziehen. 

Lasst mich mit den neuen eBooks anfangen. Wie so oft waren die drei Spontankäufe aus dem Bereich Liebesroman. Große Erwartungen habe ich an keins der Bücher, all zu viel weiß ich über sie nicht. Das kann in die Hose gehen oder eine wunderschöne Überraschung sein, ich werde berichten. 

ebooks

Auf ein bestelltes Buch (gebundene Version, "gebraucht - wie neu") hatte ich mich besonders gefreut, nämlich auf 

denn die Fantasy-Bücher der Autorin sind immer etwas ganz Besonderes, interessanterweise sieht man sie recht selten auf Buchblogs und Booktube-Kanälen, keine Ahnung warum. 


Aber wie ihr anhand der Bilder sehen könnt, kam anstelle einer normalen Ausgabe ein eigentlich nicht für den Verkauf gedachtes Rezensionsexemplar bei mir an. Was habe ich mich darüber geärgert! Mein Geld habe ich zwar mittlerweile wieder zurück, aber natürlich immer noch keine richtige Ausgabe des Buches zu Hause. In ein paar Wochen werde ich es daher erneut bestellen, diesmal aber als richtige Neuausgabe, einmal ärgern reicht mir. 

Wer noch nichts von Rachel Neumeier gelesen hat, sollte sich ihre Bücher mal genauer anschauen, es lohnt sich. 


Die nächsten beiden Bücher

waren Geschenke von einem Familienmitglied. Ich stelle seit Jahren meinen eigenen Kombucha her und finde Fermentationsprozesse sehr spannend, daher ist das erste Buch ein Volltreffer. Auch über die wunderschöne Version von "Jane Eyre" habe ich mich sehr gefreut. Hätte die Ausgabe noch einen rauen Buchschnitt zu bieten, wäre sie perfekt. 

Das nächste Buch ist online momentan sehr präsent und da ich die TED-Auftritte (hier und hier) der Autorin sehr mag, will ich jetzt endlich auch mal etwas von ihr lesen. Daher musste 


bei mir einziehen. Das Buch ist kurz und wird hoffentlich viele interessante Denkanstöße liefern.

Drei neue Lesezeichen durften auch bei mir einziehen. Das weiße mit dem S ist ein Mitbringsel aus Brüssel (vielen Dank an meine Schwester), die beiden anderen habe ich über Dawanda von Bär von Pappe gekauft.  


Die nächsten beiden Bücher habe ich schon gelesen, wollte 

aber unbedingt als Printausgabe bzw. in der englischen Version für meine Bücherregale haben. Denn "This girl is different" hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, als ich vor Jahren die eBook-Version von ihm gelesen habe. Und da die deutschen Übersetzungen der Bücher von Nora Roberts nicht immer so gelungen sind, will ich nach und nach auf die Originalversionen umsteigen. 

Von JJ Johnson sind mittlerweile übrigens zwei weitere Bücher erschienen, Believarexic steht auf meiner Wunschliste. 


Drei Bücher mit paranormalen Aspekten durften auch bei mir einziehen. 

Das Buch von Alison Goodman ist das zweite in einer historischen Serie (mehr new adult als adult), "Nice dragons finish last" verspricht sehr amüsant zu werden und mit "Kindling the moon" werde ich endlich meinen ersten Roman von Jenn Bennett für Erwachsene lesen. 


Von Jenn Bennett durfte noch ein weiteres Buch bei mir einziehen, diesmal allerdings ein Jugendbuch. Nachdem mir ihr erstes Buch "Night Owls" (Deutsche Version: Die Anatomie der Nacht, hier meine Meinung zum Buch) letztes Jahr so gut gefallen hat, will ich mehr von ihr lesen. Das neue Buch habe ich auch schon begonnen und finde es bisher klasse. Es nimmt die Grundidee von "E-Mail für dich" (Remake von "Rendezvous nach Ladenschluss") auf und gestaltet sie neu. 

Spontan habe ich "Martini Henry" gekauft, das Buch soll sehr amüsant sein, daher will ich ihm eine Chance geben. Und die sich charmant und leicht anhörende Krimigeschichte von Katherine Woodfine habe ich endlich von meiner Wunschliste befreit. 

Welche Bücher sind bei euch in den letzten Wochen eingezogen?

...

Dienstag, 4. April 2017

Neuerscheinungen April, Mai + Juni


Es ist wieder an der Zeit über interessante Neuerscheinungen der nächsten drei Monate zu reden. Nicht alle Bücher werden bei mir einziehen, bei vielen muss ich mir Inhalt und Textauszug nochmal genauer anschauen, aber zunächst einmal bin ich an ihnen interessiert.

Es sind wieder mal viele Jugendbücher auf meiner Liste, Bücher aus dem Bereich für Erwachsene entdecke ich meist erst direkt zum Erscheinungsdatum oder später. 

April

Der April kommt mit einigen spannenden Neuerscheinungen daher, vorbestellt habe ich das Buch von Jenn Bennett, beim Rest bin ich mir noch nicht so sicher. "Spindle Fire" könnte toll sein, auch wenn hier Feen auftauchen, die ich normalerweise nicht mag. "Geekerella" hört sich nach viel Spaß an. "Waking Gods" könnte ein gelungener zweiter Teil in einer interessanten SciFi-Reihe sein und "Unearthly Things", das auf "Jane Eyre" basiert, könnte aufgrund der Handlung richtig gut werden.

  • Alex, Appropriately - Jenn Bennett (Jugenbuch, ein Muss)
  • Spindle Fire - Lexa Hillyer (immer diese Elfen/Feen, wenn ich sie nur mögen würde)
  • Unearthly Things - Michelle Gagnon (basiert auf Jane Eyre, Nacherzählungen finde ich generell sehr spannend)
  • Waking Gods - Sylvain Neuvel (Band 2 in einer SciFi-Trilogie, adult)
  • 180 seconds - Jessica Park (New Adult)
  • Geekerella - Ashley Poston (Cinderella mit Geeks!)
  • Twist - Kylie Scott (was für das Herz und Erwachsene ;))

Mai

Auch der Mai präsentiert sich bisher sehr fokussiert auf Jugendbücher. Auf jeden Fall gekauft werden die Bücher von Jennifer E. Smith (Jugendbuch einer meiner liebsten Autorinnen des Genres), das Buch von Francesca Zappa (weiteres Jugendbuch, hört sich genial an) und die Cozy Mystery von Kate Carlisle. 

Der Rest hört sich nicht schlecht an, ganz sicher bin ich mir aber noch nicht. Ich muss noch einmal ein paar Textauszüge lesen und werde bei den meisten Büchern wohl auch das Erscheinungsdatum abwarten, denn es eilt bei ihnen nicht. 

  • Windfall - Jennifer E. Smith (ein Lottogewinn verändert alles, ein Muss für mich, Jugendbuch)
  • Books of a feather - Kate Carlisle (Paperback aus meiner liebsten Cozy Mystery Reihe, adult)
  • Eliza and her monsters - Francesca Zappia (Online-Welt trifft reales Leben, Jugendbuch)
  • Outrun the Moon - Stacey Lee (historisches Jugendbuch mit einer starken, besonderen Heldin)
  • When Dimple met Rishi - Sandhya Menon (könnte richtig gut sein, ich bin bei der Grundidee der Geschichte aber nicht ganz sicher, könnte mir etwas gegen den Strich gehen)
  • Textrovert - Lindsey Summers (hört sich nach einer süßen Geschichte an, könnte vielleicht etwas flach sein)

Juni 

Der Juni präsentiert sich bisher überschaubar, dafür werden zwei der drei Bücher bei mir auf jeden Fall einziehen, "Come Sundown" ist bereits vorbestellt, habt ihr ernsthaft etwas anderes erwartet? Bei Büchern von Nora Roberts ist das für mich ein Muss. Auch auf das neue Buch von Kate Carlisle freue ich mich sehr. 

Wackelkandidat ist das Buch von Kara Swanson, mit 200 Seiten eher eine Novella. Ich muss zu dem Buch noch etwas mehr an Info suchen, aber der Plot hört sich richtig gut an. Es geht um die 19jährige Fern, die seit langem mit Halluzinationen zu kämpfen hat. Aber was, wenn sie die einzige ist, die wirklich sehen kann, was passiert? Wenn es an ihr liegt unsere Welt zu retten?


eBooks

Wie beim letzten Mal habe ich die eBooks, die ich in den nächsten drei Monaten kaufen will, gesondert aufgelistet. Alle drei werden bei mir einziehen, auch wenn ich bei "Stay" nicht ganz sicher bin, wie gut es für mich funktionieren wird, da mich die männliche Hauptfigur bisher nicht interessiert hat und "Good Boy", Buch #1 der Serie, für mich leider eine kleine Enttäuschung war. 

Von "The Hot Shot" und "Shaking Up" erwarte ich dafür großartige, leichte Unterhaltung. Ich freue mich so richtig auf die beiden Bücher.

  • Stay - Sarina Bowen (contemporary sports romance)
  • The Hot Shot - Kristen Callihan (new adult sports romance)
  • Shacking Up - Helena Hunting (contemporary romance)


Auf welche Bücher freust du dich in den nächsten drei Monaten?

...

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *