Donnerstag, 9. Februar 2017

Neuzugänge: Alte Bekannte + mal was wagen


Wieder einmal möchten sich ein paar Bücher vorstellen, die in den letzten Wochen bei mir eingezogen sind. Lasst mich mit den Büchern anfangen, die ich nicht im Printformat vorliegen habe, gekauft bzw. ausgeliehen habe ich 


Alle drei Bücher habe ich auch schon gelesen, Rezensionen zu "Good Boy" und "Hold back the stars" sind auch schon geschrieben. Ersteres war leider nicht so grandios wie erhofft, auch wenn mich das Buch doch gut unterhalten hat. Blake blieb für mich als Charakter zu blass und hätte etwas mehr Tiefe gebraucht. Zweiteres war auch nicht perfekt, hat mich trotz Schock am Ende aber auch gut unterhalten. 

Zu "#girlboss" muss ich noch eine Rezension schreiben, erwartet da aber nichts Positives, denn davon konnte ich beim Lesen nicht viel finden. 


Lasst uns weiter zu den Printbüchern gehen, diese habe ich mir allesamt selbst gekauft. 
Je als Mängelexemplar in einem Buchladen voll damit habe ich gekauft


Das Buch von Jenny T. Colgan könnte herrlich verrückt und spannend sein oder aber so gar nicht für mich funktionieren. "Calm" ist ein Ratgeber mit vielen Bildern zum Thema ruhiger, entspannter und glücklicher durchs Leben gehen. Das Buch habe ich gestern gelesen/durchgeblättert und fand es ganz nett, es fehlte ihm aber an Substanz, wissenschaftlicher Genauigkeit (kein Quellenverzeichnis, womöglich Fehlschlüsse) und generell neuen Ideen, die man nicht schon auf zig anderen Seiten gesehen hat. Etwa zehn Seiten des Buchs waren für mich wirklich interessant, der Rest nur nett. 

Kommt ein neues Buch von JD Robb raus, habe ich es normalerweise vorbestellt und lese es, sobald es bei mir ankommt, so auch mit


Das Buch erschien sogar etwas verfrüht, ich habe mich deswegen sicherlich nicht beschwert. Die Geschichte ist spannend und gut, allerdings nicht mein Liebling in der Serie. Aber grundsolide Fälle wie dieser gehören eben auch dazu. Übrigens hasse ich Masken, nach dem Lesen des Buches erst recht. Meine Rezension zu "Echoes in Death" könnt ihr hier finden. 

Und dann endlich zum Punkt "mal was wagen", dazu gehören


"Caraval" beinhaltet magischen Realismus und auch wenn dieser bisher für mich nicht gut funktioniert hat, war der Textauszug so gut, dass ich dem Buch eine Chance geben muss. Die Coverdesigns für das Buch sind übrigens allesamt sehr gelungen, so etwas freut mein kleines Bücherherz natürlich. 

"This savage song" wird das dritte Buch von Schwab sein, das ich lesen werde (versuchen werde zu lesen). Die ersten beiden Versuche konnten mich nicht überzeugen, allerdings konnte auch in diesem Fall ein Textauszug mein Interesse wecken, diesmal muss es mit dem Buch und mir klappen. 

Und dann noch ein Thriller (YA), die ja eigentlich nicht so mein Metier sind. Aber "City of saints and thieves" klingt viel zu gut, als dass ich es ignorieren könnte. 


Und damit kommen wir dann auch zu den alten Bekannten, genauer gesagt zu


Die Bücher habe ich schon vor einiger Zeit gelesen, die drei Bücher von Nora Roberts hatte ich sogar in anderen Versionen zu Hause im Regal. Ich wollte diese Bücher aber endlich auf Englisch und im schönen Design von Berkley haben, daher habe ich sie mir gekauft. Nun fehlt noch eine weitere Trilogie von Nora Roberts and dann habe ich endlich "richtige" Versionen der Serien zu Hause. 

Als ich die Bücher vor einigen Jahren gelesen habe, laß ich primär noch deutsche Übersetzungen, dass ist aber schon lange vorbei und beim relesen (erneut lesen) ist mir aufgefallen, dass die Übersetzungen teils doch ganz schön flach und schlecht sind, davon wollte ich mich endlich verabschieden. 

Die pinken Seiten gehören zu einem Buch voll mit Kurzgeschichten rund um Jugendliche. Auch wenn mich nur vier der Geschichten wirklich begeistern konnten, so wollte ich diese wunderschöne Ausgabe dann doch in meinem Leben haben. Denn die vier Geschichten von Rainbow Rowell, Stephanie Perkins, Gayle Forman und Kirsten White finde ich toll, sie haben einen Platz in meinem Regal verdient.

Habt noch einen schönen Tag und viel Spaß mit eurem aktuellen Buch. 

Kommentare:

  1. Hey, da sehe ich ja einen Tanya Huff Band mit im Bild. <3
    (Welcher schändlicherweise noch auf meiner Wunschliste schlummert...)

    "Carava"l klingt wie ein "The Game" (David Fincher) meets "The Night Circus" (Erin Morgenstern) und ist damit schon verdammt nah am must-have.
    Nachher bei Amazon ein wenig reinlesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Buch von Tanya Huff bin ich sehr gespannt, denn ich kann bisher so gar nicht einordnen, ob/wie mir das Buch zusagen wird. Ich weiß gar nicht, warum ich die Autorin so viele Jahre gar nicht im Blickfeld hatte, aber gut, das ändert sich jetzt ja.

      LG

      Löschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *